Jamendo Awards 2011 - die Sieger

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/1124
Jamendo Award 2011

Bereits in der Finalrunde der Jamendo Awards 2011 zeichnete sich ab, dass einige Bands ihre Fans stärker aktivieren konnten, als andere. Immerhin winkte den Gewinnern ein Preisgeld von 500$, es lohnte sich also. Ein Trend aus der Finalrunde bestätigte sich: Wer in vielen Kategorien nominiert ist, gewinnt dort auch.

So konnte die russische Künstler-Kooperative Tunguska Electronic Music Society sowohl bei Elektronik als auch bei Experimentell den Sieg für sich beanspruchen. Amity in Fame sicherten sich den Spitzenplatz in den Kategorien Rock und Experimentell. Josh Woodward belegt in der Kategorie Pop den ersten Platz, als bester Weltmusiker wurde der Spanier Roger Subirana Mata auserkoren. Eine weitere Kooperation konnte die Kategorie Urban erobern: Die Jazz Friends, ein Projekt von Jamendo-Musikern. Insgesamt waren es eher die ruhigeren Töne, die die Jamendo-Nutzer überzeugen konnten.

Allen Gewinnern auch von uns herzlichen Glückwunsch!

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (1 vote)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen