Minimal

Casserole

Casserole

Immer wieder treffe ich im Netz auf Musikprojekte, über die nur sehr wenig bekannt ist. Meist suche ich dann einfach weiter, aber manchmal ist die Musik einfach zu beeindruckend, als dass ich sie nicht vorstellen könnte. So ist es auch mit dem spanischen Projekt Casserole, das seit Mai zwei EPs bei Bandcamp veröffentlicht hat. Das ist auch schon der einzige Link, den ich liefern kann und selbst der geizt mit Informationen über die Protagonisten. Weiterlesen »

Lady Vallens

Lady Vallens

Seit Anfang der Woche folgt mir auf Twitter das italienische Netlabel Second Family Records, was ich gleich zum Anlass nahm, mich in dessen Katalog ein wenig umzuschauen. Gleich bei der ersten Veröffentlichung blieb ich hängen, beim Debüt-Album des Minimal-/Post-Punk-Duos Lady Vallens mit dem Titel "Double Mirror". Weiterlesen »

Black Math

Black Math

"Black Math" erinnert mich an meine Schulzeit, da haben ich in Mathe auch meist schwarz gesehen. ;-) Hier geht es aber um eine Band dieses Namens aus Chicago, die allerdings seit 2011 nicht mehr in der Form aktiv ist. Vor ihrer Trennung schenkte - im wahrsten Sinne des Wortes - uns das Trio vier Veröffentlichungen, die im Free Music Archive der Nachwelt erhalten blieben. Weiterlesen »

Zoltan Freitag

Zoltan Freitag

Heute gibt es nur eine Kurzvorstellung von mir, aber ich bin ja sowieso immer der Meinung, die Musik sollte für sich sprechen. In diesem Fall ist sie in die Schublade "Synthwave" zu packen und kommt vom Italiener Zoltan Freitag. Neun Lieder hat er Anfang Oktober unter dem Albumtitiel "Krasnojarsk" beim Netlabel Deep Lake Records veröffentlicht (CC by-sa). Weiterlesen »

adamned.age

adamned.age

Hanne Adam wurde 1977 in Hamburg geboren und sammelte dort ihre ersten musikalischen Erfahrungen als Schlagzeugerin und Gitarristen verschiedener Bands. 2007 siedelte sie nach Berlin-Mitte um, wo sie als freischaffende Web- und Grafikdesignerin tätig ist, außerdem macht sie auch Filme und schreibt Gedichte. Musik macht sie unter dem Projektnamen adamned.age. Während sie beim Grafikdesign klare Vorstellungen vor Augen hat, ist bei der Musik eher der Weg das Ziel. Weiterlesen »

pawspaws

pawspaws

Sehr feines Musikprojekt aus Russland: pawspaws, hinter dem Nikita Sokolov steckt. Wie viele andere Solo-Künstler im Indiependent-Bereich hält er sich im Hintergrund und läßt lieber seine Musik für sich sprechen. Und die spricht viele musikalische Sprachen: Cold Wave, Minimal, Synthpop, Post-Punk, Lo-Fi und Shoegaze sind die Genres, mit denen sich pawspaws beschäftigt. Weiterlesen »

Moth

Moth

Letzte Wochen habe ich eine Band aus Dänemark vorgestellt und wie das Leben so spielt, habe ich auch in dieser Woche Hörbares bei unseren nördlichen Nachbarn entdeckt. Die Band Moth aus Kopenhagen vertritt sogar von mir favorisierten Genres, nämlich Post-Punk/Cold-Wave/Minimal. Da werden Erinnerungen an z. B. The Cure, Siglo XX und Xmal Deutschland geweckt. Flanger-Gitarre, Synth-Teppiche, treibende Bass-Läufe und minimalistische Beats sind die Ingredienzien, die auch bei Moth Verwendung finden. Weiterlesen »

.tape.

.tape.

Der Spanier Daniel Romero macht bereits seit 1999 unter dem Namen .tape. (gesprochen "Dot Tape Dot", "Punto Tape Punto" oder eben "Punkt Tape Punkt") mithilfe eines Laptops, eines einfachen Synthesizers und verschiedener Spielzeuginstrumente instrumentalen Lo-Fi-Minimal-Electro-Pop. Weiterlesen »

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen